Dieter Dirlenbach

Landschaftsarchitekt, Geisenheim


VIDEO

Dieter Dirlenbach hat Das Strategiebuch für Architekten schon siebenmal gelesen. Die Lektüre hat ihm zu einer wichtigen Erkenntnis verholfen: "Wenn ich in meinem Büro etwas verändern will, muss ich mich selbst verändern." Als erstes hat er sich von der Projektarbeit befreit. Er hat jetzt Zeit für die Dinge, die ihm am Herzen liegen: Schreiben und Vorträge halten um sich auf diese Weise für ein Herzensthema einzusetzen: Gärten für Menschen mit Demenz.

Zurück nach oben

Thies Kreitz

Architekt, Düsseldorf


VIDEO

Thies Kreitz ist seit 2011 Mitglied im Strategiekreis Architekten. "Das bisherige Ergebnis der Zusammenarbeit im Strategiekreis ist sicherlich, dass ich sehr viel besser weiß, was ich will. Als ich angefangen habe, wusste ich eigentlich gar nicht, wo ich hin will und jetzt klärt sich das Bild doch mit jedem Monat und mit jedem halben Jahr, wo wir uns sehen immer deutlicher. Ich habe die Zukunftsperspektive gewonnen, dass ich mit dem Büro machen kann, was ich will. Dass das Büro mich nicht belastet wie eine Bürde, die ich tragen muss, sondern dass es das Gefährt ist, mit dem ich da hin fahren kann, wo ich hin möchte."


Zurück nach oben

Markus Weise

Architekt, Wismar


VIDEO

Markus Weise ist seit 2010 Mitglied im Strategiekreis Architekten. "Das Beste an unserer Zusammenarbeit ist für mich persönlich, dass ich einem geschützten Raum Dinge denken und entwickeln und sagen kann, die ich an anderen Stellen so nicht entwickeln könnte, wo ich vielleicht nicht die Zeit hätte oder die Muße, aber auch nicht die Möglichkeit hätte, den Gedanken auszusprechen um ihn hinterher auch wieder zu verwerfen oder zu prüfen, ob der Gedanke wichtig ist."


Zurück nach oben

Burkhard Meyer

Architekt, Karlsruhe


VIDEO

Burkhard Meyer ist seit 2009 Mitglied im Strategiekreis Architekten. "Ich war ziemlich lange in einem Geschäftsfeld festgefahren. Eine Zeit lang konnte ich mir gar nicht mehr vorstellen, da raus zu kommen. Für mich ist das wieder in die Nähe gerückt. Es ist möglich, mein Büro in eine Richtung zu treiben, die mir persönlich eher entspricht und die noch etwas geheimeren Gefühlen entgegenkommt. Das Beste ist, dass keiner locker lässt. Ich komme hier hin mit einem Problem und werde nicht locker gelassen, bis ich einen Lösungsweg finde, der in mir steckt und den ich finden muss."

Zurück nach oben

Diana Wiedemann

Architektin und Innenarchitektin, Freiburg


VIDEO

Diana Wiedemann ist seit 2011 Mitglied im Strategiekreis Architekten. "Ich bin jetzt seit vier Jahren im Strategiekreis Architekten. Es macht mir sehr viel Freude und ich komme sehr viel weiter. Die Zukunftsperspektive, die ich daraus entwickelt habe, ist, dass ich ganz unabhängig vom Markt bin. Ich weiß, dass ich den Rahmen dafür schaffe, meine Mission zu verfolgen, wenn ich an meinem Unternehmen arbeite. Die ganzen Zukunftsängste spielen keine Rolle mehr. Ich sehe inzwischen, wo ich mit meinem Büro hin will. Früher war es eher Zufall, wo ich mich gerade hin bewegt habe. Ich war abhängig von all dem, was an mich heran gebracht worden ist. Das spielt heute keine große Rolle mehr. Das Beste an der bisherigen Zusammenarbeit ist für mich, dass ich gelernt habe, meine Gefühle im Beruf auszuleben und zu sehen, dass mich das weiterbringt."

Zurück nach oben

Hendrik Seibel

Architekt, Düsseldorf


VIDEO

Hendrik Seibel ist seit 2011 Mitglied im Strategiekreis Architekten. "Ihr habt mir geholfen, meine Geschichte, mein Elixier wieder zu entdecken,
der Strategiekreis war und ist die Initialzündung für den Wandel meines Lebens, der gerade mit einer bahnbrechenden Dynamik alles Alte mit ungewohnter Leichtigkeit aus dem Weg zu räumen scheint. Ich bin mir meiner Rolle als Unternehmer und Gestalter bewusst geworden, was in der Konsequenz bedeutet, dass ich mich mehr und mehr dem Operativen entledige; gleichzeitig gibt’s kein Zurück mehr und das ist auch gut so! Ich freue mich auf mindestens noch 30 Jahre Abenteuer, Experimentieren und Entdecken. Ohne Euch und den entscheidenden Samstag in Köln hätte ich das Potential, das in mir schlummert wohl nie entdeckt!"



Zurück nach oben

Markus Legiehn

Architekt, Potsdam


Anfang 2013 habe ich mein eigenes Architekturbüro gegründet. Damals war ich auf der Suche nach jemandem, der mir in Fragen der Büroorganisation Hilfe leisten kann. Ich wollte wissen, wie ich von einem Projektleiter zu einem Büroleiter werden kann. Durch Kontakte im Kollegenkreis bin ich auf den Strategiekreis Architekten und DAS STRATEGIEBUCH FÜR ARCHITEKTEN von Volker Eich aufmerksam gemacht worden. Dieses Buch hat mich mit Themenfeldern in Verbindung gebracht, die mich weit über meine ursprüngliche Frage hinaus getragen haben.

Ich habe als Architekt über viele Jahre gelernt die Rolle eines guten Facharbeiters einzunehmen. Damit war meine ursprüngliche Vorstellung vom Bild dieses Berufes erfüllt. Das Strategiebuch stellt eine erweiterte Art des Nachdenkens über die beruflichen Inhalte des Architekten vor. Es hat mich mit den Aufgaben eines Unternehmers bekannt gemacht, die mir zunächst sehr wenig vertraut waren. In kleinen Schritten ist mir deutlich geworden, dass in dieser Rolle nicht nur ein Schlüssel dafür liegt ein funktionierendes Büro aufzubauen ohne mich zu überfordern, sondern mein Unternehmen auch an einem definierten Ziel auszurichten. In diesem Buch werden keine Instant-Lösungen angeboten. Es geht vielmehr um die Reflexion und Einübung der eigenen Haltung. Das verändert gleichermaßen den Blick auf meine Arbeit, meine Kunden und auf mich als Architekt.

Am Ende verbinden sich die Inhalte des Strategiebuches für mich zu einem ungewöhnlich konsistenten Gesamtbild eines Berufes, das weit über das gewohnte Tagesgeschäft eines Architekten hinausgeht. Nachdem ich mir die Zeit genommen hatte dieses Buch nicht nur zu lesen, sondern damit zu arbeiten, bin ich in einen Raum eingetreten, in dem ich erkennen konnte, dass ich die Entwicklung meines Büros nicht von Zufälligkeiten bestimmen lassen muss, sondern selbst steuern kann.

Inhaltlich ungewöhnlich stark fokussiert und stilistisch sehr angenehm. Ein wirkliches Arbeitsbuch, das mir eine unerwartete Tiefe in der Verbindung meiner Unternehmerpersönlichkeit mit dem eigenen Architekturbüro vor Augen geführt hat.

http://www.buerolegiehn.de

Mehr

Zurück nach oben

Hendrik Stängle

Architekt, Feldkirchen


Seit 2 oder 3 Tagen spüre ich eine merkwürdige, aber anhaltende und auffällige Veränderung in mir. Es macht sich ein Gefühl der Leichtigkeit breit, das sich z.B. in sehr komischen, lustigen eMails zeigt, die ich schreibe. Am meisten lache ich wahrscheinlich selbst darüber … aber auch in anderen Kleinigkeiten spüre ich: da ist was anders. Es handelt sich auch nicht um eine morning-mood oder eine plötzlich aufkommende Euphorie, die dann genauso schnell, wie sie kam wieder vergeht. Nein, da ist was im Gange. Getrunken hab ich nichts, geraucht auch nicht und wüsste ich es nicht besser, könnte man diesen Zustand einfach auf das angenehme Wetter schieben.

Ich vermute als Ursache viel eher unseren gemeinsamen Tag in München, die Gespräche und die Aufstellung. Aber eigentlich ist es wurscht. Es ist, wie es ist und ich finde das ganz prima. Noch mal ein großes Dankeschön an Euch beide!

www.hendrikstaengle.com


Zurück nach oben

Reinhard Eberl-Pacan

Architekt, Berlin


Mit dem Strategiekreis Architekten hat Volker Eich ein Coaching-Format geschaffen, in dem Architekten und Ingenieure Motivation und Ideen für ihre Strategien finden. In der Gruppe helfen sie sich selbst und den anderen Teilnehmern Engpässe zu überwinden, Blockaden aufzuheben und entdecken so positive Perspektiven für die eigene Entwicklung und die erfolgreiche Führung ihrer Büros und Unternehmen. Durch eine überzeugende Moderation schafft Volker Eich den nötigen Freiraum, die erforderlichen Anregungen und den stimmigen Rahmen für die Einzel- und Gruppengespräche. Der Strategiekreis ist ein Format, das sich für alle empfiehlt, die gerne gezielt und intensiv mit einer Gruppe arbeiten und viel Eigenverantwortung für das Gelingen als auch fordernde Anleitung zu schätzen wissen.

http://brandwende.com

Zurück nach oben

Kunden


Wenn Du an einem Dialog mit uns interessiert bist oder wenn Du die Mitgliedschaft in einem Strategiekreis in Erwägung ziehst, möchtest Du vielleicht gerne wissen, welche Kollegen und Kolleginnen unserem Kundenkreis angehören. Obwohl wir unseren Kunden vollkommene Diskretion bieten und von niemandem erwarten, dass er seine Identität preisgibt, haben uns einige unserer Kunden erlaubt ihre Webadresse auf unserer Referenzliste zu veröffentlichen.

ah.raumstruktur.de
www.akademie-aknw.de
www.aksaarland.de
www.aksachsen.org
www.andreascorneliussen.com
www.architekt-bedic.de
www.architekt-schaub.de
www.architekturconsult.com
www.arvid-stoeppler.de
www.buerolegiehn.de
www.brandschutz-kontor.de
www.buero-stumpf.de
www.burkhardt-architekt.de
www.dannenberg-architekten.de
www.deo-berlin.de
www.diearchitekten.org
www.edeler-design.de
www.feddersen-architekten.de
www.fhs-architekten.de
www.fm-arch.de
www.freiraumplanungen.info
www.fromme-linsenhoff.de
www.fuechtenkord-architekten.de
www.gewosued.de
www.graefinger.com
www.grundmann-wiedemann.de
www.hendrikstaengle.com
www.hillig-architekten.de
www.histudio.de
www.huels-ingenieure.de
www.innodate.com
www.jochengarbe.com
www.johnengalerie.de
www.kappenberg.eu
www.klauskiek.de
www.latzelarchitekten.de
www.locodrom.de
http://mayerwittig.de
www.margret-benninghoff.de
www.meistermann-architekt.de
www.meyerarchitekt.de
www.meyer-architekten.de
www.oliv-architekten.de
www.oliverhebeisen.de
www.rb-architekten.de
www.stadt-haus.de
http://studiodreizehn.de
www.superclub.de
www.wannenmacher-moeller.de
www.weberwuerschinger.com
www.werknetz.ch
www.wiegmann-architekten.de
www.wolffundsohn.de

Zurück nach oben